Inhaltsübersicht     zur VdK-Webseite     Kontakt     Impressum     Datenschutz   
Header
Schriftgröße:

Aktuelle Videos:

Video

Gleichberechtigung auf dem Papier

UN-Konvention für behinderte Menschen verabschiedet

 

Die UN-Konvention, die behinderten Menschen Gleichberechtigung garantiert, ist nun auch in Deutschland als Gesetz verabschiedet worden. Nun gilt es, die Forderungen des Gesetzes umzusetzen. Die bundesweite Kampagne „alle inklusive“ soll nun erst einmal darüber informieren, was die UN-Konvention genau fordert. Die UN Konvention garantiert zum ersten Mal allein in Deutschland 10 Millionen behinderten Menschen in vollem Umfang ihre Menschenrechte. Es geht dabei eben gerade nicht um spezielle Rechte oder eine Bevorzugung von behinderten Menschen sondern lediglich um eine Garantie ihrer Grundrechte. Am Beispiel Barrierefreiheit zeigt sich, dass die Forderungen nicht nur behinderten Menschen zu gute kommen werden. Hier ist man dabei, von Barrierefreiheit abstand zu nehmen und sich dem universellen Design zuzuwenden. Universelles Design bedeutet, dass alles für jeden Menschen nutzbar ist, also nicht nur für behinderte Menschen, sondern Erwachsene, Kinder, Kleinkinder und Senioren, vorübergehend körperlich eingeschränkte und geistig Behinderte. Sicherlich ist diese Forderung der UN-Konvention erstrebenswert, wie lange es jedoch dauert, sie umzusetzen, bleibt abzuwarten.

Beiträge nach Rubriken:
VdK-Ehrenamt
Benutzername:
Passwort: