Inhaltsübersicht     zur VdK-Webseite     Kontakt     Impressum     Datenschutz   
Header
Schriftgröße:

Aktuelle Videos:

Video

Video ohne Untertitel ansehen

Miteinander Dezember

Das Kleeblatt
Deutschlands Fahrradland Nr. 1 ist Niedersachsen. Nun ja, sagen Sie, das ist keine Überraschung. Das Land ist flach, da stört beim Radfahren höchstens der Wind. Dass aber auch im gebirgigen Bayern jeder Haushalt statistisch gesehen über mehr als zwei Fahrräder verfügt, ist bemerkenswert. Wo so viel Drahtesel unterwegs sind, lohnt sich auch der Betrieb einer Fahrradwerkstatt. Denn wer sich am Radsport erfreut, muss nicht immer auch ein begeisterter Bastler sein. In Schwandorf am Rand des Bayerischen Waldes gibt es eine Fahrradwerkstatt mit dem schönen Namen Kleeblatt. Die ist auch sonst etwas außergewöhnlich.

Consozial
Wenn es solche Unternehmen nicht geben würde, hätten viele Menschen keine Chance, ihre Fähigkeiten und ihre Motivation unter Beweis zu stellen – und das nur, weil sie ein körperliches oder geistiges Handicap haben. Als Marktplatz für diese Betriebe versteht sich die Consozial, eine Fachmesse, die jeden Herbst in Nürnberg stattfindet. Hier können Produkte präsentiert, Erfahrungen ausgetauscht, Kontakte geknüpft werden. Und möglicherweise läuft einem hier auch die eine oder andere Berühmtheit über den Weg.

Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden
Wenn der Mensch dem grauen Alltag entfliehen und ein wenig Erhabenheit spüren will, dann besucht er eines der vielen Schlösser und Baudenkmäler, die unser schönes Land zu bieten hat. Mächtig und prunkvoll stehen sie in der Landschaft und meist führt eine imposante Freitreppe ins glanzvolle Innere des Gebäudes. Für Besucher im Rollstuhl ist da der Ausflug leider schon wieder zu Ende. Das ist ärgerlich und muss auch nicht sein, denn Denkmalschutz und Barrierefreiheit schließen sich nicht aus, wie unser folgender Beitrag zeigt.

600.000. Mitglied
Er hat es ja nicht böse gemeint, der erste deutsche Bundespräsident Theodor Heuss. Zum zehnten Geburtstag des VdK Bayern wünschte er 1956 dem Verband ein baldiges Verschwinden. In Deutschland sollte es nie wieder Krieg und demzufolge auch keine Kriegsopfer mehr geben. Doch auch in einem friedlichen Deutschland wird der Verband ganz offensichtlich gebraucht und zwar mehr denn je. Denn seit sich der VdK ganz allgemein als Lobby der sozial Schwächeren versteht, durchbricht seine Mitgliederzahl eine Schallgrenze nach der anderen.

 

Weitere Beiträge

Miteinander März 2013

Apr 2013
11:56

Miteinander Februar 2013

März 2013
14:34

Miteinander Januar 2013

Jan. 2013
14:59

Beiträge nach Rubriken:
VdK-Ehrenamt
Benutzername:
Passwort: