Letzte Dinge: Der digitale Nachlass

Wir werden alle etwas hinterlassen, materielle Dinge, Erinnerungen, Spuren. Das Wenigste davon verschwindet von selbst. Ein Erbe muss verwaltet, Konten müssen aufgelöst, Eintragungen gelöscht werden. Dasselbe gilt auch für den digitalen Raum: Da gibt es das Online-Konto, Rechnungen im email-Postfach, ein Guthaben beim Internet-Bezahldienst. Wenn dann die Angehörigen ohne die dazugehörigen Passwörter vor dem Computer sitzen, ist es für sie kaum möglich, diesen Teil des Nachlasses zu bewältigen. Wer also seinen Kindern und Enkeln etwas Gutes tun will, sollte auch diesen Teil seines Erbes rechtzeitig erfassen und zugänglich machen.

11.12.2017 06:51
Schlagwörter: ,